Corrs.de > cd
CD-Review: Ten feet High

(c) Warner Music GroupIn der langen Pause der Corrs zwischen „In Blue“ (2000) und „Borrowed Heaven“ (2004) wurde bereits im Dezember 2002 im Corrs Forum über eine Soloalbum von Andrea Corr spekuliert. Da sich sowohl Caroline und Sharon als auch Jim mittlerweile hauptsächlich um ihren Nachwuchs kümmern, erscheint nächste Woche mit „fünfjähriger Verspätung“ das Debutalbum von Andrea: Ten Feet High.

Ein Blick in das Booklet ist sehr aufschlussreich: „Written by Andrea Corr“ und bei den Danksagungen steht weiterhin „Thanks to my three bodyguards for breathing life into my songs Nellee Hooper, Bono and Gavin Friday“. Obwohl das Album von Nellee Hooper produziert wurde, der schon für Künstler wie U2, No doubt, Gwen Stefani, Janet Jackson oder Depeche Mode gearbeitet hat, vermittelt es nicht den Eindruck, dass es bedingungslos auf Charttauglichkeit ausgerichtet ist.

Da die Lieder alle aus der Feder von Andrea Corr stammen ist es eine sehr persönliche, eigenwillige und abwechselungsreiche CD geworden. Das macht es auch schwer das Album in eine bestimmte Schublade zu stecken oder es auf einen bestimmten Stil festzunageln.

[Weiterlesen…]

Details zur Corrs Collection

 Mittlerweile wurde auf der offiziellen Corrs-Homepage die Veröffentlichung des Albums  Dreams – The Ultimate Corrs Collection bestätigt. Dort wird der Veröffentlichungstermin auf den 20. November 2006 datiert, doch da in Deutschland Neuveröffentlichungen mittlerweile freitags erscheinen wird wie bei Amazon aufgeführt das Album hierzulande höchstwahrscheinlich schon am 17. November 2006 erscheinen.

Ebenso wurde auf der offiziellen Homepage die Tracklist des Albums inklusive Audiobeispielen veröffentlicht. Bei genauere Betrachtung fällt auf, dass nur acht der 20 Titel auch auf der 2001 erschienenen Best of-CD vertreten waren. Somit sollte das Album für alle die interessant sein, die nicht alle Veröffentlichungen seit 2001 besitzen. Für Fans, die alle Veröffentlichungen ihr Eigen nennen dürfen, ist auf dieser Zusammenstellung leider kein unbekanntes Material zu finden.

Die Tracklist im Detail:  1. Goodbye / 2. Forgiven Not Forgotten / 3. Dreams (Tee’s Radio Mix) / 4. Radio / 5. Stars Go Blue Featuring Bono / 6. Only When I Sleep / 7. Breathless / 8. So Young (K- Klass Remix) / 9. Runaway / 10. Summer Sunshine / 11. What Can I Do (Tin Tin Out Remix) / 12. All I Have To Do Is Dream Featuring Laurent Voulzy / 13. No Frontiers / 14. Angel / 15. Old Town / 16. Ruby Tuesday Featuring Ronnie Wood / 17. Haste To The Wedding / 18. I Know My Love Featuring The Chieftains / 19. Brid Og Ni Mhaille / 20. Toss The Feathers

The Corrs Collection im November

Bei Amazon ist seit kurzem der Artikel Dreams – The Corrs Collection als UK-Import aufgelistet. Der Titel und das Veröffentlichungsdatum am 20. November 2006 lassen darauf schließen, dass es sich um ein weiteres Best of-Album pünktlich zum Weihnachtsgeschäft handeln wird.

[Weiterlesen…]

Fantreffen
Aktuell gibt es keine Planung für Fantreffen, aber vermutlich wird es im Dezember wieder ein Weihnachtstreffen in Köln geben. Weitere Informationen zu geplanten und vergangenen Fantreffen stehen im Corrs-Wiki.
Diskographie
Aktuelles Album
Dream of you
Sharon Corr - Dream of you
VÖ: 2010-09-24
Ten Feet High bei Amazon bestellen
Aktuelle DVD
All the way home / The Story of The Corrs
All The Way Home /
The Story Of The Corrs
VÖ: 2005-11-11
All the way home / The Story of The Corrs bei Amazon bestellen